Österreichische  MidAM Herren Mannschafts-Meisterschaften 2014
Division 4 A, Golfclub Gut Murstätten 20 - 22. Juni 2014

 

Klassenerhalt war das Ziel, Aufstieg geschaft!

Von 20.6.2014 - 22.6.2014 fand auf dem Golfplatz Gut Murstätten die MidAM Mannschaftsmeisterschaften 2014 der Division 4A statt. Als Vorbereitung reiste unser Team bereits am 19.6.2014  nach Lebering um eine Trainingsrunde spielen zu können. Das Team rund um Captain Günter Austerhuber war sehr positiv eingestellt und zeigte von Beginn an seine sportliche Einstellung.

Tag 1:  Nicht gerade ein Losglück bescherte uns die erste Runde als Gegner.  Das weit höher eingeschätzten Team von GC Schloss Ernegg ging auch als Favorit gegen unser Team in die Partie. Abschlagszeit war bereits um 08.10 Uhr. Also 05.30 Tagwache-Frühstück-Drivingrange-Putinggreen und hin zum Tee 1. Nach einem nervösen Beginn einiger Spieler und einem Rückstand nach einigen Löchern holten unsere Spieler Loch um Loch auf.  Bereits zur Halfway zeichnet sich eine Überraschung ab. Unsere Spieler waren durchwegs in Führung. Bereits am Loch 16 war die Partie entschieden. Leo Grassauer "stopfte" den entscheidenden Putt aus ca. 8 Meter. Das  Ziel die Division halten zu können war somit erreicht. Bei einer kleinen Trainingseinheit am Nachmittag und einem lockeren Spaziergang durch Leibnitz setzten sich unsere Spieler bereits neue Ziele. Der Aufstieg wurde als nächstes Ziel ins Auge gefasst.

Tag 2Als Gegner für das Semifinale qualifizierte sich der GCC Ottenstein. Die Spieler des GCC Ottenstein boten in der Mannschaftsaufstellung durchwegs besser HCP - Spieler auf als wir. In der Einzelaufstellung nahmen auch wir eine kleine Veränderung in der Reihung vor.  Um auch alle mitgereisten Spielern einsetzen zu können wechselten wir auch das Doppel.  Es war den Spielern auch am zweiten Tag die Nervosität vor dem 1. Abschlag sichtlich in das Gesicht geschrieben. Abschlag war um 12.40 von Tee 10. Die Partie war zur Halfway relativ ausgeglichen. Die Entscheidung musste somit auf den zweiten 9 Löchern fallen. Spannung pur war angesagt. Die Partie spitzte sich dann ab dem Loch 16 immer mehr zu. Den ersten Punkt konnte Leo Grassauer, sein Gegner hat HCP 3.3, am Loch 16 für uns entscheiden. Günther Schaffelner holte dann den zweiten Punkt auf dem 17 Loch für uns. Also 1 Punkt aus drei Spielern. Das Doppel sowie die Partie von Philipp Traska waren nach Loch 18 noch nicht entschieden. AS und ein Stechen am Loch 18 musste her. Als letzter Spieler kam Alex Huemer auf das Loch 18. Nachdem er das Loch 16 und 17 mit seinen Gegner teilte lag er vor dem Loch 18 ein Loch auf. Nach dem Abschlag setzten beide Spieler ihren zweiten Schlag aus etwa 100 Meter auf das Grün. Alex musste als erster Putten und näherte sich der Fahne auf ca. 1 Meter. Der Ball des Gegners lag ca. 3 Meter von der Fahne weg. Unsere Spieler standen geschlossen auf einem Hügel vor dem Grün und beobachteten den Putt des Gegners. Der Ball drehte sich immer mehr in Richtung Loch. "Mux Mäuschen" still war es und fast alle Spieler auch die Gegner erstarrten als der Ball ca. 3 Zentimeter vor dem Loch liegen blieb. Alex verwertete dann seinen Putt zum Par, teilte das Loch zum Sieg für unser Team. Der Aufstieg in die 3. Division war gesichert. Am Abend gingen das Team, natürlich bestens gelaunt, auf die Players Party. Dort wurde mit dem einen oder anderen "Spritzwein" auf den Aufstieg angestoßen.  

Tag 3:  Bereits vor der Entscheidung am Tag 2 waren zwei Aufstellungsvarianten für den Tag 3 mit allen Spielern abgesprochen worden. So kamen unsere Doppel Spieler im Einzel zum Einsatz. Und die Aufstellung ging voll auf. Schon bei der Players-Party prophezeite unser Captain einen knappen 3:2 Sieg. Bei der Halfway sah es dann nicht mehr so rosig aus. Alle Spieler mit Ausnahme von Nazim Sabanovic lagen zurück. Die positive Stimmung und der Glaube an den Sieg blieben aber Trotzdem erhalten. Christian Neumüller, als Nr. 1 Spieler,  musste sich seinen übermächtigen Gegner, HCP 2.0, auf dem Loch 15 geschlagen geben. Nazim Sabanovic konnte mit 6 auf 4 den Ausgleich herstellen. Das Doppel mit Leo Grassauer und Günther Schaffelner konnte auf der 18 für uns entschieden werden. Somit brauchten wir aus den beiden noch laufenden Spielen einen Punkt. Nachdem sich Thomas Stepanek auf der 18 geschlagen geben musste hing alles am Spiel von Rainer Schütz. 2 auf vor dem 17 Loch. Ein sehr schwieriges Par 5. Was dann alles passierte bis beide Spieler auf den Grün waren kann man gar nicht schildern. Fakt war das Rainer einen Putt quer über das ganze Geen zur Fahne legte und ein Chip seines Gegners am Vorgreen lag. Der Gegner schenkte Rainer den Ball somit auch das Loch und die Partie war mit 3:2 für uns entschieden.

Bericht vom Captain: Ich möchte mich bei allen mitgereisten Spielern für die hervorragende sportliche Einstellung und das kameradschaftliche Verhalten bedanken. Wir haben unseren Club würdig vertreten und ich bin auch Stolz darauf, dass viele andere Clubs auf uns "aufgeschaut" haben. Weiter so......

Links zu den Raster und Spielberichte

Raster Division 4 A.
Spielbericht 20.6.2014
Spielbericht 21.6.2014
Spielbericht 22.6.2014

Link zur ÖGV Ausschreibung:

 

 

 

 

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode