Österreichische Herren
Mannschafts-Meisterschaften 2014
Division 5
GC Wörthersee/Velden 8 - 10. August 2014

 

 

Raster Herren ÖMM 2014,      Spielbericht 1. Tag,              Spielbericht 2. Tag,   Spielbericht 3. Tag.

Bericht Sonntag folgt.

Samstag 9.8.2014

Wie bereits am ersten Tag sahen wir nach der Aufstellung das es wieder sehr eng werden wird. Nachdem wir ein Doppel und zwei Einzel gewonnen hatten war noch die Party von Kofterböck Patrik im Gang. Vor dem 16. Loch A/S Ein Par vier bergauf. Patrik setzte seinen zweiten Schlag etwas zu kurz auf das Grün. Sein Gegner war noch kürzer und lag auf dem Vorgrün. Patriks Gegner ließ den Putt etwas zu kurz. Patrik hatte eine gute Annäherung, ca. 2,5 Meter waren es noch bis ins Loch. Der Spieler aus Fürstenfeld setzte den Putt knapp neben das Loch. Patrik "stopfte" den Putt und lag somit 1 auf.

Abschlag auf der 17. Ein Par 5. Patrik wählte den Driver und verzog den Ball Richtung out. Sein Gegner wechselte sofort vom Driver auf ein Eisen und spielte den Ball sicher nach vor. Patrik spielte einen provisorischen Ball und lag mit diesem Mitte Fairway. Den ersten Ball konnten wir jedoch nicht mehr finden. Patrik nahm dann zum zweiten bzw. vierten Schlag ein Dreier-Holz und brachte den Ball auf Höhe Fahne leider etwas rechts. Sein Gegner spielte ein trockenes Par und gewann das 17. Loch.

Abschlag zur 18, Spielstand 3 zu 3 und A/S. Ein Par drei über eine Schlucht. Nicht bzw. kein Fairway. Also vom Abschlag direkt aufs Grün. Patrik´s Gegner wählte ein Eisen. Schon beim Starten des Balles sah man die gute Richtung. Der Ball war jedoch etwas zu kurz und fiel in einen Punker vor dem Grün. Patrik machte sich bereit. Er wechselte noch auf ein längeres Eisen. Sein Ball startete etwas nach rechts jedoch war der Ball viel zu lang und landete in der Böschung. Den provisorischen Ball setzte er dann auf das Grün. Leider konnten wir den Ball in der Böschung nicht mehr finden. Also musste der provisorische Ball weitergespielt werden. Alle waren auf den Punkerschlag gespannt. Aber in souveräner Manier spielte Patriks Gegner den Ball aus dem Punker "Tot" zur Fahne. Das 18. Loch und somit die gesamte Partie war verloren. Patrik hat gegen einen sehr gut spielenden Gegner, er spielte eine Par-Runde, nur knapp verloren.

Die Spieler des GC Kremstal ließen die Köpfe nicht hängen und beratschlagten schon über das Spiel am Sonntag gegen den GC Mittersill. Einige Spieler suchten ihre Schwächen und so wurde am Nachmittag bei 32 Grad im Schatten eine Putting-Exhibition ausgetragen. Diese sollte uns am Sonntag wirklich zum Sieg führen.

Kommentar unseres Captain:

Man muss die Niederlage wegstecken. die Leistungen der Spieler waren sehr gut. Leider hat es heute einmal nicht ganz gereicht. Wir werden Morgen alles daran setzen um in die nächste Division auf zu steigen.

 

Freitag 8.8.2014

Am ersten Tag stand der GC Schloß Ernegg bereits als Gegner fest. Gleich nach Bekanntgabe der Aufstellungen wussten wir, dass wir in dieser  Party nur als Außenseiter an den Start gehen. Doch eine Absage des auf Nr. 2 gesetzten Spielers von Ernegg bescherte uns den ersten Punkt. Also noch 3 Punkte aus den verbleibenden Spielen. 

Spannung pur nach dem Zwischenstand nach 9 Löchern. Im 1er Doppel lagen unsere Spieler Niki Knall und Leo Grassauer ein Loch hinten. Im 2er Doppel mit Michi Dopetsberger und Peter Schnöll hieß es nach 9 Löchern A/S. Traska Philipp verlor das Loch 8 und war nach 9 Löchern 1 hinten. Das 2. Einzel hatten wir ja schon fix in der Tasche Dominik Beer konnte daher bei Philipp Traska als Caddy assistieren. Patrick Klofterböck ließ bereits bei den ersten Löchern nichts anbrennen. Er lag nach dem 9ten Loch mit +5 in Führung. Das schwierigste Los hatte Günther Schaffelner gezogen er musste gegen den  mit Hc. 2 spielenden Ernegger Max Schmatz ran. Nach 9 Löchern lag Günther 2 Löcher down. Als letzter Spieler lief Bernhard Oberlaber am 9ten Loch ein. +3 war der erfreuliche Zwischentand.  Die Ausgangsposition nach neun Löchern also nicht so schlecht. Ein Doppel sollte gewonnen werden um den nötigen 4ten Punkt zu sichern. 

Spannung PUR!!!!!!!!

Nachdem die Einzel 1 und 4 sowie das 2er Doppel bereits verloren waren konnten wir die Punkte in den Einzel 1, 2 und 5 für uns entscheiden. Die Entscheidung  sollte somit im 1er Doppel fallen. 1 Down war die Ausgangssituation für unser Team vor dem Loch18. Durch einen sehr guter Abschlag von Leo hatten wir nochmals die Chance am letzten Loch auszugleichen. Beide Bälle landeten nach dem dritten Schlag auf dem Grün. Die Gegner spielten den Putt knapp an das Loch. Niki war zum Putten dran. Ca. 2,5 Meter bergab auf den sehr schnellen Grün´s. Mitte Loch und der Ausgleich am Loch 18. Somit ging das entscheidende Doppel ins Stechen. Alles auf den Abschlag 10. Ein Par vier bergab, links ein Biotop, rechts Wald. Niki war zum Abschlag dran. Er wählte den Driver. Ein guter Abschlag leicht nach rechts, vom Tee aus war der Ball jedoch nicht einsehbar. Abschlag Ernegg....... auch der Spieler von Ernegg wählte den Driver. Der Ball landet links im Biotop. Wie geht´s weiter......  beim Biotop keine Möglichkeit zu Droppen, also einen neuen Ball vom Abschlag. Auch der Ball von Niki konnte vorerst nicht gefunden werden. Leichte Verzweiflung machte sich bemerkbar. Dann eine Frage an die vor ihnen spielenden Spieler. Wem gehört der Ball? Ein Titleist ProV1. Niki: ¨ Das ist mein Ball.¨ Der Referee musste her. Niki konnte dann diesen Ball eindeutig als seinen identifizieren. Also Ball zurücklegen und weiterspielen. Der zweite Abschlag von Ernegg lag sicher Mitte Fairway, sie mussten jedoch vor uns spielen. Der zweite bzw. der vierte Schlag von Ernegg landete am Grün ca. 10 Meter links von der Fahne. Leo chipte den Ball auf das Fairway in Richtung Grün. Ca. 50 Meter vor der Fahne lag unser Ball. Zum nächsten Schlag musste Niki ran. Er beförderte den Ball ca. einen Meter neben die Fahne. Der aussichtslose Putt von Ernegg blieb ca. 1 Meter neben der Fahne liegen. Also eine 6. Wir konnten für unseren 1 Meter-Butt zwei Schläge brauchen um zu gewinnen. Alles klar: Sieg mit 4:3 und Spiel im oberen Play off. Niki wurde anschließend als Man of the Day gefeiert. 

Donnerstag 7.8.2014

Die Trainingsrunde stand auf dem Programm. Schon bei den ersten Löchern merkte man, dass der Platz durch seine engen hügeligen Fairway´s sehr schwierig ist. Gerade für das Lochwettspiel, wo leicht Bälle verloren gehen, eine schwierige Angelegenheit. 

Hole in One....... Nazim Sabanovic machte es bei der Trainingsrunde richtig. Er versenkte am Loch 13 ein Par 3 den Ball direkt ins Loch. Sein erstes Hole in One.......

26.7.2014

Von 8.8.2014 - 10.08.2014 finden beim GC Wörthersee/Velden die ÖMM 2014 statt. Nachdem  unser Team im Vorjahr in die Qualifikation abgestiegen ist mussten sie beim GC Tassilo Qualifikation spielen. Als 4 platzierter wurde der wiedereinstieg in  die 5. Division geschafft. Es sollte jedoch heuer der Klassenerhalt möglich sein. Als erster Gegner, schon wie bei den ÖMM der MidAM, steht der GC Ernegg fest.

Die nötigen Vorbereitungen wurden bereits getroffen und Zimmer, Trainingsrunde und der Kader nominiert. Für die ÖMM setzt unser Non Playing Captain, Günter Austerhuber,  wieder auf die jungen Spieler des GC Kremstal. Mit einigen Routiniers wurde folgendes Team nominiert.

Jonas Schütz, Patrick Klofterböck, Bernd Oberlaber, Dominik Beer, Günter Schaffelner, Peter Schnöll, Philipp Traska, Leo Grassauer, Michael Dopetsberger, Niklaus Knall, Nazim Sabanovic,  Martin Dopetsberger.

Hier einige Links:

Auslosung/Aufstellungen:     https://www.golf.at/_img/pdf/2014_mms_raster_H5AB.pdf

Golfclub Wörthersee/Velden:        Golfclub Wörthersee/VeldenGolf      Ghttps://www.golfvelden.at/

Unterkunft:    https://members.aon.at/gasthofpensionbuerger/

2014_Herren_Einteilung.pdf

2014_Herren_Ausschreibung.pdf

2014_Herren_Moduserklärung.pdf

2014_Herren_Moduserklärung.pdf2014_Herren_Moduserklärung.pdf 

 

 

© 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Erstellen Sie kostenlose HomepageWebnode